Ein Gespräch zwischen EU-Staatsanwälten zur Bekämpfung von Korruption und Betrug mit EU-Geldern

0
246
EU-Gelder

Die EU-Chefanklägerin Laura Koevesi wurde mit der Untersuchung von Verbrechen betraut, die in Bulgarien nach der Verhaftung von Ex-Premierminister Bojko Borissow begangen wurden. Koevesi und der andere Staatsanwalt, Ivan Geshev, trafen sich mit dem bulgarischen Staatsanwalt, um Fragen und Verbrechen in Bulgarien zu besprechen. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen Straftaten mit EU-Mitteln, Korruption, Geldwäsche und andere damit zusammenhängende Fragen. Das Ergebnis des Treffens zeigte die Entschlossenheit beider Parteien, gemeinsam an der Beseitigung der Korruption im Land zu arbeiten. Neben ihnen nahmen auch andere Staatsanwälte an der Konferenz teil.